Sie befinden sich hier:

Coronaverordnung

Stand 25. November 2021

Wir möchten unsere Kursteilnehmenden, Lehrenden und Mitarbeitenden auch in Corona-Zeiten die größtmögliche Sicherheit beim Kursbesuch bieten. Wir halten uns an die Vorgaben der Behörden und passen unsere Hygienekonzepte immer wieder neu an.  Am 25. November  haben sich Bund und Länder bei den Corona-Beratungen auf flächendeckende Zugangsbeschränkungen für nicht geimpfte Menschen im öffentlichen Leben geeinigt. 

In den Gebäuden und Räumen müssen Sie bitte eine Maske tragen (OP‐Maske oder FFP2). Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske auch an den Sitzplätzen während der Teilnahme an Bildungsveranstaltungen in geschlossenen Räumen. Ausgenommen sind Lehrende in Lehrveranstaltungen an außerschulischen Bildungseinrichtungen. In unseren Räumen gelten selbstverständlich nach wie vor auch die erprobten Hygieneregeln (Abstand, Lüften, Handhygiene).
 
Für die Teilnahme an vbw-Kursen bedeutet das:
Basisstufe- mit 2 G- Regelung. Diese Stufe gilt aktuell!
Die Teilnahme an Kursen ist nur mit Impfnachweis (vollständige Impfung plus 14 Tage)
ODER Genesenennachweis (max. 6 Monate alt, dann + 1. Impfung)
Der Nachweis wird in der ersten Kursstunde vor Kursbeginn von Ihrem Dozierenden kontrolliert.
Die Maskenpflicht gilt für alle Kurse!

neu: Hospitalisierungswert entscheidend
Abhängig vom Hospitalisierungswert sollen die Maßnahmen in drei Stufen greifen.
Bei Hospitalisierungsrate über 3 gilt 2G
Die 2G Regel greifen, wenn die für das jeweilige Land ausgewiesene Hospitalisierungsrate den Schwellenwert 3 überschreitet. 
Das ist die Zahl der Corona-Patienten in Kliniken je 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen.
Bei Hospitalisierungsrate über 6 gilt 2G-plus
Bei Hospitalisierungsrate über 9 gelten weitere Maßnahmen
Nach einem Landtagsbeschluss sollen die Länder auch härtere Maßnahmen wie Kontaktbeschränkungen oder Einschränkungen und Verbote von Veranstaltungen verhängen können
Warnstufe
Auf dieser Stufe gilt eine verschärfte 3-G-Regelung: Personen, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen einen PCR-Test mitbringen, wenn Sie an einem Angebot des vbws in geschlossenen Räumen teilnehmen möchten. Ein Corona-Schnelltest reicht dann nicht mehr. Für die Teilnahme an Kursen im Freien ist ein Antigen-Schnelltest oder ein PCR-Test erforderlich.

Alarmstufe
Wenn so viele Covid-Patienten ins Krankenhaus eingewiesen werden müssen oder so viele Intensivbetten belegt sind, dass die Alarmstufe ausgerufen wird, können nur noch geimpfte oder genesene Personen an unseren Angeboten teilnehmen. Es gilt dann die 2-G-Regelung. Personen, die nicht geimpft oder genesen sind, können dann nicht teilnehmen!
Besondere Regelungen gelten für folgende Personengruppen:
Schüler und Schülerinnen (Nachweis durch Schülerausweis). Sie nehmen an den regelmäßigen Testungen im Rahmen des Schulbesuchs teil und benötigen keinen zusätzlichen Antigen- oder PCR-Test.
Personen, die aus medizinischen Gründen keine Maske tragen können.     


Hier finden sie die neuesten umfassenden Corona-Informationen und unsere Hygieneregeln.
Wir bemühen uns, diese Informationsseiten auf dem neuesten Stand zu halten und regelmäßig zu aktualisieren.
Wir bedanken uns ganz herzlich für Ihr Verständnis und Ihre Mitwirkung, die Grundlage für das weitere gemeinsame Lernen in Präsenz ist.

Für Fragen steht Ihnen das vbw-Team gern zur Verfügung.

Bitte beachten: Bei der Anmeldung zu Präsenzkursen erklären Sie sich einverstanden, unserer Hygieneregelungen anzuerkennen.
Als eine Maßnahme sind sind wir verpflichtet, die Kontaktdaten aller in unseren Räumen anwesenden Personen zu erfassen.